Eisen ist eine Gefahr im Gartenteich

Eisen ist eine Gefahr im Gartenteich

Eisen kann über eisenhaltiges Grund- oder Brunnenwasser in Gartenteiche eingebracht werden und stellt als zweiwertiges Eisen (Fe2+) eine Gefahr für Fische dar. Zweiwertiges Eisen spielt in Teichen mit einer guten Sauerstoffversorgung jedoch keine Rolle, weil es durch Sauerstoff sehr schnell zu dreiwertigem Eisen (Fe3+) oxidiert wird.

Dreiwertiges Eisen fällt aus und sedimentiert als rotbrauner Belag. Es ist nicht fischtoxisch, kann aber z.B. bei empfindlichen Laich und Brutfischen den Gasaustausch (Atmung) beeinträchtigen und die Kiemen der Brut mechanisch beschädigen.

Maßnahmen

Eisenhaltiges Wasser vor Einfüllen in den Gartenteich ausreichend belüften.

Wasserfibel - Zusammenspiel der Wasserparameter (von Susanne Hoinkis - Copyright SUI JIN)

NEU | Sitemap | über mich | Koi-Ticker | Preise | Feedback - Bewertungen | Login | Impressum | Koi-HV - KHV | Eintragen | AGB | Rechtliche Hinweise | Copyright